Workshop

Stadt der gemeinsamen Güter

Die Ko-Reproduktion städtischen Lebens
Nikolas Kichler (Commons Institut), David Steinwender (Commons Institut)
Sonntag, 23.10.2016 11:00 – 12:30
Hochschule für Technik und Wirtschaft
freier Eintritt

Die Stadt der gemeinsamen Güter verändert das Leben ihrer BewohnerInnen. Menschen erschaffen eine neue Kultur des Zusammenwirkens auf Augenhöhe, wodurch Freiheit und Selbstentfaltung auf nachhaltiger Basis möglich werden. Egal ob es sich um die Nutzung von Leerstand, das Gitarrelernen oder um Lebensmittelproduktion handelt: alle diese Tätigkeiten basieren auf für alle zugängliche Wissens- und Ressourcenpools, beitragenden EnthusiastInnen und einer iterativen Feedback- und Lernkultur. Nach einer kurzen Einführung, schauen wir uns im Workshop an, wie eine solche Art des Zusammenlebens organisiert sein könnte.

Aktualisiert: 18.10.2016
ReferentIn
Nikolas Kichler (Commons Institut)
ReferentIn
David Steinwender (Commons Institut)
Eine Veranstaltung von...

Das Bildungs- und Netzwerk­projekt setzt sich für eine sozial-ökologische Wende ein. Seit 2009 wird das Projekt vom Sukuma arts e.V. in Zusammen­arbeit mit Dresdner BürgerInnen und lokalen Nachhaltig­keits­initiativen organisiert.

Veranstaltungsort
Hochschule für Technik und Wirtschaft
Friedrich-List-Platz 1, Dresden