Aktion

Rethink.Share.Reduce:

Wie ressourcengerecht kannst du leben?
Beate Schurath (INKOTA netzwerk e.V.)
Mittwoch, 26.10.2016 08:00 – 09:15
Mittwoch, 26.10.2016 09:30 – 10:45
Mittwoch, 26.10.2016 18:15 – 19:30
Stura-Baracke TU Dresden
freier Eintritt

ZWEITEILIGE VERANSTALTUNG: Der erste Teil besteht aus einer der beiden Veranstaltungen am Morgen um 8h oder 9h30 und der zweite Teil dieser Veranstaltung ist am Abend von 18h15 bis 19h30.

Das Leben in der Stadt ist ressourcenintensiv. Wir verpacken, kaufen, transportieren, kommunizieren, fahren, verwerfen. Täglich nutzen wir unendliche Mengen an Rohstoffen in unseren Städten. Dass dies weder sozial noch ökologisch gerecht ist, ahnen die meisten. Dabei lässt sich unser Ressourcenverbrauch auf einfachen Wegen reduzieren. Was es braucht, ist nur ein wenig mehr Bewusstsein und Spaß am Ausprobieren von Alternativen.

Wir laden Dich ein, einen Tag lang auszuprobieren, was es heißt, Deinen Ressourcenverbrauch aktiv zu verringern. Und wir sind sicher: Du entdeckst mehr an diesem Tag als reduziertes CO2 und weniger Plastikmüll! Vielleicht sogar ein wenig mehr Dich selbst.
Los geht es mit einer inspirierenden Plauderei am Morgen und einem Coffee-to-STAY. Dann startest Du mit kreativen Ideen in Deinen Tag, beobachtest, handelst, probierst aus. Am Abend triffst Du Dich entspannt mit all jenen, die ihren Tag auch ressourcenbewusster begangen haben. Und dann? Dann verändern wir die Welt!

Aktualisiert: 25.10.2016
ReferentIn
Beate Schurath (INKOTA netzwerk e.V.)
Eine Veranstaltung von...
INKOTA netzwerk e.V.

INKOTA ist ein Zusammenschluss unterschiedlicher, engagierter Menschen und Gruppen, die gemeinsam für eine gerechte Welt eintreten. Viele dieser Engagierten kommen aus der ökumenischen Bewegung für „Frieden, Gerechtigkeit und die Bewahrung der Schöpfung”, der internationalen Solidaritätsbewegung oder der globalisierungskritischen Bewegung.

Veranstaltungsort
Stura-Baracke TU Dresden
George-Bähr-Straße 1