6. Umundu-Festival für global nachhaltigen Konsum 2014
Das gute Leben. Was brauchen wir für unser Glück?

Wir alle streben danach, ein gutes und glückliches Leben zu führen. Was aber ist das überhaupt, „Das gute Leben" und was genau brauchen wir für unser Glück?

Das 6. Umundu-Festival für global nachhaltigen Konsum Dresden möchte vom 17. bis zum 25. Oktober 2014 unter dem Motto: „Das gute Leben. Was brauchen wir für unser Glück?“ in zahlreichen Veranstaltungen gemeinsam mit ExpertInnen und BesucherInnen beleuchten, was das gute Leben sein könnte und darüber diskutieren, was wir dafür überhaupt benötigen. Im Mittelpunkt soll dabei natürlich die Frage stehen, welche Rolle Konsum hierbei spielt und ob und wie sich unser aller Streben nach Glück auf eine zukunftsfähige Art und Weise gestalten lässt.
In ausgewählten Themenkomplexen sollen einige wichtige Aspekte unseres diesjährigen Fokusthemas herausgearbeitet und in verschiedenen Veranstaltungen (Vorträge, Workshops, interaktive Methoden) diskutiert werden. 

Die Politik des guten Lebens
Politik soll die Grundlagen dafür schaffen, dass Menschen ihre vernünftige Vorstellung eines guten Lebens heute und auch in Zukunft verwirklichen können. Im Themenblock sollen unterschiedliche politische Konzepte und deren Potentiale für ein gutes Leben aller und für eine nachhaltige Entwicklung diskutiert werden. 
Beiträge u.a. zu: Wachstum und Postwachstum, Transition Town, Commons, aktive Bürgergesellschaft, Buen Vivir

Unser Essen und das gute Leben
Wir alle müssen essen. Lebensmittel gehören zu den Basisgütern eines guten Lebens. Daher ist es von zentraler Bedeutung, über Strategien und Möglichkeiten einer sicheren und nachhaltigen Nahrungsmittelversorgung zu verfügen, die nicht nur den lokalen Bedarf im Blick haben, sondern auch globale Zusammenhänge berücksichtigen.
Beiträge u.a. zu: Versorgung in Bürgerhand, Lokale Versorgung, Flächen und Böden, Agrarpolitik, TTIP, Tierrechte & Veganismus

Konsum und das gute Leben
Was wir brauchen und was wir uns wünschen, um glücklich zu sein, hängt nicht allein von unseren individuellen Bedürfnissen ab, sondern wesentlich auch von kulturellen und sozialen Rahmenbedingungen. Wie wirken sich diese sozialen Mechanismen auf unsere Konsumverhalten und auf unsere Entscheidungsfreiheit aus? In welchem Umfang können und müssen wir Verantwortung übernehmen? Wie kann unser Handeln eine nachhaltige Entwicklung befördern?
Beiträge u.a. zu: Glücksforschung, Konsumforschung, Werbung, ethischer Konsum, Selbermachen

Spuren des guten Lebens
Unser gutes Leben hinterlässt Spuren, sichtbare und weniger gut sichtbare. Ob Klimawandel oder Plastemüll im Ozean, ob Flächenversiegelung und Bodendegradation, Waldabholzung oder globale Ressourcenkonflikte, überall schlägt sich unser wachstumsgetriebener Lebenswandel nieder. Welche Spuren des guten Lebens lassen sich finden, wie sind sie zu deuten und welche Handlungsbedarfe für eine nachhaltige Entwicklung lassen sich daraus ableiten?

Offene Themen
Natürlich erschöpft sich die Auseinandersetzung mit dem guten Leben und auch mit nachhaltigem Konsum nicht an den vier genannten Themenblöcken. Weitere Themenfelder sind: Bürgergesellschaft, Stadtentwicklung, Philosophie des guten Lebens u.a.

Crowdfunding-Kampagne

Die Umundu-Crowdfunding-Kampagne läuft. Unterstütze das diesjährige Festivalprojekt auf Startnext.

Festivalprogramm

Programmstruktur
17. bis 19. Oktober 2014 - Festivalsymposium / Gymnasium Bürgerwiese
19. bis 24. Oktober 2014 - Festivalwoche / Stadtgebiet Dresden
25. Oktober 2014 - Festivalmarkt / JohannStadthalle

Downloads und Links
Programmübersicht für das Symposium
(Pdf-Reader erforderlich)
Übersicht über alle Veranstaltungen (Pdf-Reader erforderlich)
Alle Veranstaltungen auf Facebook (Facebook-Login erforderlich)

Bitte beachten: Die Teilnahme an Workshops erfordert ggf. eine Anmeldung per E-Mail. Informationen hierzu finden sich in der jeweiligen Veranstaltungsbeschreibung.

Suchen & Finden

Festivalwoche

Di. 21. Okt.

Mi. 22. Okt.

Do. 23. Okt.

Fr. 24. Okt.

10:00 / Der Lorax / Film, Kinderprogramm / Kino in der Fabrik
20:00 / Chasing Ice / Film / Rundkino Dresden

Sa. 25. Okt.

15:15 / Der Lorax / Film, Kinderprogramm / Kino in der Fabrik

Veranstaltungsorte

Presseinformationen

Kontakt

Kathleen Schkade

Festnetz: 0351 / 262 77 179

E-Mail: k.schkade[at]umundu.de

Adresse:
Umundu-Büro
c/o Sukuma arts e. V.
Louisenstraße 93
01099  Dresden

Unterlagen
PM The Human Scale - Perspektiven einer bürgernahen Stadtpolitik
... zu sehen sind Kathleen Schkade (rechts) und Anne Brünink (links), zwei Macherinnen des Umundu Festivals
Die Programmübersicht für das Symposium, welche vor Ort verfügbar ist.
Festivalprogramm im PDF Format zum Ausdrucken mit Stand 10.10.2014
Ankündigung des 6. Umundu-Festivals für global nachhaltigen Konsum Dresden. Themenschwerpunkt in diesem Jahr: "Das gute Leben. Was brauch wir für unser Glück?"
Plakat 6.Umundu-Festival Dresden im RGB-Modus für Onlinedarstellung (800 x1132 Pixel)
Informationen zu Fokusthema und Programmstruktur des 6.Umundu-Festivals für global nachhaltigen Konsum Dresden

Team

Viele fleißige ehrenamtliche HelferInnen sind auch in diesem Jahr wieder damit beschäftigt, das Umundu-Festival zu gestalten.
Mehr über das Umundu-Team und die Organisation des Festivals.

Festivalplanung, Organisation und Koordination

Förderer

Partner

Kinos

Spenden

Infos

Die Vorbereitungen für das 6. Umundu-Festival vom 17. bis zum 25. Oktober laufen bereits auf vollen Touren. Da gute und spannende Bildungsarbeit uns immer auch etwas kostet, freuen wir uns natürlich jederzeit über (D)eine Unterstützung in Form einer Spende.

 

So kannst Du zum Beispiel...

 

  • einen Vortrag zu einem bestimmten Thema fördern, das dich vielleicht schon immer interessiert hat,
  • einen Film in einem Dresdner Kino mitfinanzieren, den Du schon immer mal sehen wolltest,
  • einen Workshop unterstützen, der auf spannende Art Wissenswertes vermittelt,
  • die Erstellung von Informationsmaterialien zum Thema nachhaltiger Konsum oder
  • den Ausbau unserer Website zu einer spannenden Informationsplattform unterstützen.

Für deine Spende stellen wir dir gern eine Spendenbescheinigung aus.

Kontodaten

Sukuma arts e.V.
IBAN: DE03 4306 0967 1116 7703 00
BIC: GENODEM1GLS
GLS Gemeinschaftsbank eG
Spendenbetreff: Spende